Informationen zur TC-Sitzung am 6. September / Regelkorrektur

Wie angekündigt fand die diesjährige TC-Sitzung am gestrigen Dienstag statt. Aufgrund der vom Präsidium getroffenen Regeländerungen gab es eine sehr große Beteiligung von Teamkapitänen und Mitgliedern. Im Hauptinteresse der Teilnehmer standen vor allem die beiden Themen „Zusätzlicher, zweiter Doppelblock / Beginn 15:30“ und der gestrichene Paragraf 3(6c) „Aushilfe von teamfremden Spielern“, welche eine intensiv geführte Diskussion nach sich zog.

Aufgrund des eindeutigen Widerstandes der meisten Anwesenden gegen die beide Änderungen, zumindest in dieser Form, hat sich das anwesende Präsidium dazu entschlossen, das neue Spielformat – inkl. früherem Spielbeginn – in der kommenden Saison nicht einzuführen sowie die Möglichkeit den Einsatz von teamfremden Spielern weiterhin zu belassen. Konkret heißt dies:

  • Es wird weiterhin der „alte“ Spielmodus im Ligamatch beibehalten: 8 Einzel / 2Doppel
  • Der Anwurf bleibt bei 16:00
  • Das hoch- bzw. querziehen von Spielern ist wie gewohnt möglich

Beide Änderungen erfolgten nach dem Meldeschluss und hatten z.B. einen starken Einfluss auf die jeweilige Teamzusammensetzung. Dieser Umstand und die daraus abzusehenden Schwierigkeiten in der kommenden Saison für viele Teams veranlasste uns schlussendlich beide Regeln auf Eis zu legen. In welcher Form bzw. ob sie in der kommenden Saison umgesetzt werden, wird daher nochmals aufzugreifen sein. Vorschläge können sehr gerne an mich gesendet werden. Um Euch rechtzeitig einzubeziehen, wird das Präsidium ein akzeptables Format vorbereiten.

Allen Anwesenden möchten wir an dieser Stelle für ihre Beiträge und ihr Engagement am gestrigen Abend danken. Wir hoffen in aller Interesse zwar spät, aber nicht zu spät, richtig gehandelt zu haben.

Im Namen des Präsidiums,

Fabian Herpel

fh / 7. September 2022

Es erfolgte ein Korrektur am 08.09.2022. Die inhaltliche Aussage wurde erweitert.

fh / 8. September 2022